Friesdorf-News

Staffeleinteilung für die Saison 2019/20!

Mo., 20. Mai 2019

(F.O) Zum ersten Mal in der Geschichte der DJK BW Friesdorf schicken wir 11 Teams ins Rennen!

Friesdorf Classics 2019 - „back to the roots“

Mi., 1. Mai 2019

(F.B) Unter dem Motto „back to the roots“ fanden am vergangen Wochenende die 15. Friesdorf Classics statt. Nach fünf Jahren als Teamturnier also wieder zurück zum ursprünglichen Modus mit Einzel, Mixed und Doppel. Die Meldezahlen hatten schon im Vorfeld des Turnieres gezeigt, dass diese Entscheidung vollkommen richtig war. 

Los ging es am frühen Samstagmorgen traditionell im Mixed mit zahlreichen Friesdorfer Teilnehmern. Der Sprung ins Halbfinale gelang unseren Neuzugängen Alex und Jean-Pierre. Hier mussten sie sich der Paarung Hubert/Geisen (Rheinland-Pfalz) geschlagen geben, die wiederum im Finale den Favoriten Robert Le und Anne Lauber unterlagen. Im A-Feld kam es zu einer Vielzahl an internen Friesdorfer Begegnungen, nach denen sowohl Mirko/Nadine als auch Cathy/Florian ins Halbfinale einziehen konnten, sich dort aber jeweils geschlagen geben mussten. Der Sieg ging nach einem spannenden Finale an Schmitz-Foster/Kücken vor Klein/Wigger. Das Spiel um Platz 3 konnten Cathy und Florian für sich entscheiden, Mirko und Nadine durften sich mit Sonderpreis für den größten Größenunterschied trösten, sie brachten es auf eine Differenz von 33 cm.

Die Wartezeit bis zum Beginn des Einzels aber auch am restlichen Wochenende konnten sich die zahlreichen Teilnehmer und Besucher an der Waikiki-Bar oder der eigens für die Classics gebauten Ballwand vertreiben. Den Sieg an der Ballwand konnte der Ex-Friesdorfer Christian davontragen und sich über zwei Brunchgutscheine freuen. 

weiter lesen!

Friesdorfer dominieren Siegburg Masters!

Mo., 15. April 2019

{F.B) Schon in den letzten Jahren waren die Siegburg Masters stets ein gutes Pflaster für die Friesdorfer Teilnehmer. Dennoch kann man die Erfolge am vergangenen Wochenende getrost als Sensation verbuchen. Schon am Samstag machte sich eine große Friesdorfer Delegation zum Mixed auf dem Weg in die Kreisstadt. Nachdem alle die Gruppenphase erfolgreich überstanden hatten, kam für Cathy und Mirko im A-Feld sowie Corinna und Tobi im B-Feld leider das Aus im Achtelfinale. Den restlichen vier Friesdorfer Paarungen gelang sogar der Sprung ins Halbfinale. Im A-Feld schieden Franzi und Jonathan hier leider aus, konnte ihre dennoch gute Leistung aber später mit dem Sieg um Platz 3 krönen. Noch besser lief es für Florian mit seiner Leverkusener Partnerin Nadine, die ungefährdet das Finale erreicht hatten. Nach verlorenem ersten Satz gelang beiden eine deutliche Leistungssteigerung zum verdienden Turniersieg.

Unsere beiden Neuzugänge Alex und Jean-Pierre mussten nur im Viertelfinale einen Satz abgeben, im Halbfinale und Finale gelangen dann souveräne Siege. Neben dem Siegerpokal im B-Feld lieferten beide den Beweis, der Herausforderung Bezirksliga in der kommende Saison mehr als gewachsen zu sein.

Im C-Feld hatten Kerstin und Anoop problemlos das Halbfinale erreichen können. Hier setze es dann leider eine mehr als unglückliche Niederlage. Im Spiel um Platz 3 fehlen am Ende ein wenig die Kräfte, so dass beide im dritten Satz leider aufgeben mussten. Der 4. Platz ist trotzdem ein toller Erfolg für die Vertreter unserer 6. Mannschaft.

Dass es am Sonntag in den Doppeln noch besser laufen sollte, hatte am frühen Morgen wohl niemand zu hoffen gewagt. Der Tag begann dann auch mit einer Enttäuschung für Simon und Max, die leider nicht mehr ins Starterfeld nachrücken konnten. Überragend dann aber die Leistungen der Friesdorfer auf dem Feld, allen vier Paarungen gelang der Sprung ins Halbfinale. Nach einem weiteren souveränen Sieg stand Neuzugang Pawel bei seinem ersten Turnier in Deutschland an der Seite von Florian im Finale zunächst mit dem Rücken zur Wand. Nach verlorenem ersten Satz gelang erst Mitte des zweiten Satzes die langsame Wende. Am Ende eines hochklassigen Finals waren die Friesdorfer beim 23:21 Sieg dann einfach die etwas glücklichere Paarung. Auch Jean-Pierre hatte wie Florian das Double im Blick. Gemeinsam mit Martin, seinem Partner aus seinem alten Verein gelang ihm im Halbfinale ein knapper Dreisatzsieg und auch im Finale gegen die favorisierte Kölner Paarung musste der dritte Satz entscheiden. Früh konnten sich Jean-Pierre und Martin absetzen und den Turniersieg letztendlich ungefährdet unter Dach und Fach bringen.

Völlig überraschend gelang dies im C-Feld auch der Zufallspaarung Anoop und David, die so vorher noch nie gemeinsam auf dem Feld gestanden hatten. Nachdem sich beide von Spiel zu Spiel gesteigert hatten, konnten sie auch das Finale nach drei Sätzen siegreich gestalten und so den Friesdorfer Triumph im Herrendoppel komplett machen. Dabei ging die tolle Leistung von Alex und Corinna fast schon ein wenig unter, die als ungesetzte Paarung ebenfalls zu überzeugen wussten. Leider verpassten sie nach zwei knappen Niederlagen im Halbfinale und Spiel um Platz 3 knapp den Sprung aufs Podest, durften mit ihrer Leistung aber dennoch mehr als zufrieden sein.

Neben den sportlichen Erfolgen bleibt aus Friesdorfer Sicht vorallem die tolle Stimmung in Erinnerung. Sogar einige Friesdorfer die verletzungsbedingt nicht am Turnier teilnehmen konnten, kamen vorbei und feuerten gemeinsam die vielen Friesdorfer Teilnehmer an. Am Anfang der Turniersaison steht also bereits am Anfang ein absolutes Highlight. Umso größer ist jetzt schon die Vorfreude auf die Friesdorf Classics in zwei Wochen.